In der gut besuchten und schon länger bestehenden Veranstaltungshalle wurde um eine Erhöhung der zugelassenen Personen angesucht. Dieses Ansuchen konnte durch die im Bescheid geforderten Maßnahmen an die Notbeleuchtung genehmigt werden. Das Brandschutzgutachten forterte ein zusätzliches Fluchtwegleitsystem zur aktuellen Notbeleuchtung im Gebäude.

Damit die hohe Personenanzahl besser verteilt wird, müssen die Flüchtenden in zwei Richtungen gelenkt werden. Die Lösung sind FLOOR-Rettungszeichenpanele bodennahe an der Wand und abgehängt von der Decke, die die flüchtende Masse in zwei Richtungen lenkt. Damit auch im Falle einer Verrauchung der Fluchtweg klar ersichtlich ist, erhöht ein Blitzlicht bei den Richtungspfeilen die Aufmerksamkeit.

Mit dieser Maßnahme können in Zukunft mehr Personen das Veranstaltungszentrum genießen.

Gebäude können unter Anwendung bestehender Normen und Gesetze nur mit großem Aufwand oder nur mit erheblicher Beeinträchtigung ihres Widmungszweckes verwirklicht werden. Abhilfe kann in diesen Fällen die Einzelbetrachtung, bzw. die Erstellung eines Brandschutzkonzeptes schaffen.

96 Fälle

Ein Notlichtsystem trägt zu 100% dazu bei Panik zu vermeiden. Von 100 Einsätzen handelt es sich bei 96 Fällen um Stromausfall und bei vier um einen Brandfall....

lädt ...